Krimi-Trail Salzburg: Banküberfall in der Salzburger Altstadt

25.00 

Am Freitag, kurz nach 11:20 Uhr stürmte eine maskierte und bewaffnete Person in die Salzburger Sparkasse am Alten Markt und forderte 1 Millionen Euro in bar. Keiner der anwesenden Personen konnte während des Überfalles den Alarmknopf betätigen, die Polizei wurde somit erst informiert, als alles schon vorbei war. Wer war nur für den Banküberfall in Salzburg verantwortlich?

Jetzt braucht die Stadt Salzburg eure Hilfe.

Dauer: 2:30

Hinweis: Stückpreis gilt für eine Gruppe von max. 5 Personen.

 

Beschreibung

Krimi-Trail in Salzburg  

Auf dem Krimi-Trail in Salzburg übernehmt ihr die Ermittlungsarbeiten und versucht, den Banküberfall in der Salzburger Altstadt aufzuklären. Um den Fall zu lösen, ladet euch auf dieser Seite die «Krimiakte» des Salzburger Krimi-Trails herunter. Dabei handelt es sich um die Beschreibung des Kriminalfalls, die Vorstellung der verdächtigen Personen und einer Übersicht über die am Tatort gefundenen Beweismittel.

Ihr entscheidet selbst, welchen Spuren ihr zuerst folgen wollt und legt die Reihenfolge somit eigenständig fest. Von Ort zu Ort kann sich die Beweislage verdichten, da weitere Hinweise hinzukommen. Aber Achtung: Dinge, die anfänglich klar sind, werden später unklar und umgekehrt. Die Person, bei der ein oder mehrere Beweismittel passen, die ein Motiv und kein wasserdichtes Alibi hat, ist der Täter oder die Täterin.

Das braucht ihr für die erfolgreichen Ermittlungsarbeiten

  • Die Krimi-Akte und einen Schreibstift.
  • Ein Handy mit Internetverbindung. Zudem müsst ihr unterwegs SMS schreiben, um weitere Hinweise zu erhalten.
  • Den Haftbefehl-Code, den ihr zusammen mit der Bestellbestätigung per E-Mail erhalten habt. Damit könnt ihr den Täter oder die Täterin überführen.
  • Gute Spürnasen und Freude daran, die Salzburger Altstadt zu entdecken.

Der Fall

Am Freitag, kurz nach 11:20 Uhr stürmte eine maskierte und bewaffnete Person in die Salzburger Sparkasse am Alten Markt. Alle anwesenden Personen mussten sich mit erhobenen Händen und dem Gesicht zur Wand hinstellen. Der/Die BankräuberIn forderte die Angestellte am Bankschalter auf, ihm 1 Million Euro in bar auszuhändigen. Nachdem die Geldbündel in einer Sporttasche verstaut waren, verließ der/die BankräuberIn das Gebäude. Es kam niemand zu Schaden. Keine der anwesenden Personen konnte während des Überfalles den Alarmknopf betätigen, die Polizei wurde somit erst informiert, als alles schon vorbei war.

Wer war für den Banküberfall in Salzburg verantwortlich?

Wir wünschen viel Freude bei den Ermittlungsarbeiten in der Salzburger Altstadt!

Weitere Ermittlungen in der Nähe von Salzburg gibt es in Wien-Alsergrund und Wien-Landstraße, München und Passau. Eine Übersicht über unsere Krimi-Trails Deutschland, Österreich und Dänemark findet ihr unter Übersicht. Die Krimi-Trails in der Schweiz bei unseren KollegInnen unter https://www.krimi-trails.ch/ .

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.